Festsitzende Behandlung

Welche Apparatur Verwendung findet, hängt im Wesentlichen von der Diagnose ab.

Bei extremen Schmalkiefern, massivem Platzmangel, starken Mittenabweichung oder tiefen Bissen finden Apparaturen, wie eine Gaumennahterweiterung, ein Expander/Quad Helix, ein Distaljet/Federjet, ein Nancehaltebogen oder eine Kombinationsapparatur ihren Einsatz.
Extraktionen bleibender Zähne können hierdurch sehr häufig vermieden werden. Eine Harmonisierung der Platzverhältnisse und Vorbereitung der Kieferbasen auf die Einreihung aller Zähne in einen harmonischen Zahnbogen, ist so wichtig, wie die Vorbereitung und Vermassung eines Raumes, damit alle Einbaumöbel hineinpassen.
In der Regel sind diese Apparaturen im Frontzahbereich nicht sichtbar. Eine Besonderheit hierbei stellen die Minipins dar.

Im Anschluss an die Harmonisierung und Vorbereitung der Kiefer kommt die eigentliche feste Zahnspange - die Multibracketbehandlung.

Nun können die Zähne körperlich bewegt werden und in die gewünschte Position gebracht werden. Nach der Nivellierungs- und Bewegungsphase folgt abschließend die Feinjustierung. Die richtige Position der Kiefer zueinander, der sogenannte Biss, wird in der Regel mit herausnehmbaren Gummizügen eingestellt. Sollte der Biss einer weiteren Einstellung mit Unterkiefer-vorverlagerung bedürfen, ist es möglich dies mittels dem Herbstscharnier oder einer anderen Klasse II Mechanik festsitzend vorzunehmen. Nach der normalerweise ein bis zweijährigen Behandlung steht nun dem Lachen nichts mehr im Wege.

 

Während der Behandlung mit festsitzenden Apparaturen kommt es zu verschiedenen Einschränkungen, die unterschiedlicher Art sein können. Wir helfen Ihnen gerne bei den auftretenden Problemen.

Smart Clip Bracket

Als innovatives Bracket vereint das Smart Clip Bracket viele Vorteile. Es ist ein Minibracket mit flachem Design, bei dem ein flexibler Clip mit reduzierter Kraft die Bewegung vom Bogen auf den Zahn überträgt. Der Kraftangriff ist seitlich mit einer optimalen Verteilung der Zug- und Druckkraft bei der Bewegung des Zahnes. Mit der Flash Free Klebetechnik entstehen keine Kleberüberschüsse, die als Schmutznischen dienen. Das Smart Clip Bracket können wir sowohl als Metallbracket, als auch als Keramikbracket für ästhetisch Anspruchsvolle anbieten.

Sprechen Sie uns an.

Die festsitzende Bracket-Behandlung

Die Dauer der festsitzenden Behandlung mit Brackets beträgt in der Regel ca. 1 1/2 Jahre mit einer Abweichung von sechs Monaten. Wesentlich beeinflusst wird der Behandlungserfolg und damit die Behandlungszeit von der Mitarbeit und der Reaktionsweise. Einige sinnvolle Maßnahmen können den Behandlungsablauf wesentlich verbessern. Mundhygiene- und Schutzmaßnahmen.

Versiegelung

Eine Versiegelung des Bracketumfeldes mit einem auf die Bracketklebung abgestimmten Schutzlacks, dient ähnlich wie die Versiegelung der Zahnfissuren beim Hauszahnarzt, dem Schutz des Zahnes vor Karies. Geschützt wird die glatte Zahnaußenfläche, die nun durch das Bracket und den Bogen beim Putzen schwer.

Prophylaxe

Eine regelmäßige kieferorthopädische Prophylaxe, bei der alle Zähne gründlich mit rotierenden Instrumenten, Ultraschall und Polierpasten gesäubert werden, ist während der festsitzenden Behandlung sehr zu empfehlen. Zur Prophylaxe werden bei uns die Bögen und Drähte entfernt, so dass alle Zwischenräume sehr gut zugänglich sind und optimal gereinigt werden können. Putzprobleme werden so besser sichtbar und es kann neben der Mundhygieneberatung auch gleich eine Versorgung, wie eine Fluoridierung oder eine Spülung von Problemstellen erfolgen.

Bracket-und Bogenwahl

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl unterschiedlicher Bracketsysteme, von Minibrackets mit flachem abgerundeten Design, als selbstligiernd oder herkömmlich mit Draht- oder Gummiligaturen, in Metall oder Keramik, in der Bukkal- oder Lingualtechnik an. Die verschiedenen Möglichkeiten sowie ihre Vorteile im Einzelnen erläutern wir Ihnen gerne. In unserem Planbesprechungstermin erhalten Sie eine erste Übersicht, aber auch sonst sind wir gerne für Ihre Fragen da. Bei einem vereinbarten Termin nehmen wir uns gerne Zeit für Ihr Anliegen.

Kontakt

  • Fachpraxis für Kieferorthopädie
  • Dr. Cornelia Lörner
  • Türltorstraße 4
    85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm
  • 08441 4055540

Sprechzeiten

  • Montag:

    10 - 12.30  · 14 - 19 Uhr

  • Dienstag:

    8 - 12 · 13.30 - 17.30 Uhr

  • Mittwoch:

    7.30 - 12 · 13 - 15 Uhr

  • Donnerstag:

    8 - 12 · 13.30 - 17.30 Uhr

  • Freitag:

    8 - 12.30 Uhr